Die therapeutische Behandlung pädophiler Menschen im Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ ist zumindest für die nächsten fünf Jahre gesichert. Was der Bundestag bereits am 10.11.2016 beschlossen hat, wurde heute vom Bundesrat bestätigt: Mit dem „Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und der Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG)“ wird der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) ab dem 1.1.2017 damit beauftragt, ein entsprechendes Modellvorhaben zu finanzieren.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Pressemitteilung des Präventionsnetzwerks