Hier klicken, um den Inhalt von www.youtube.com anzuzeigen

„(…) Ob Störung oder Neigung, keiner der drei Betroffenen in dieser Rabiat-Reportage von Manuel Möglich hat sich bewusst entschieden so zu leben. Das Publikum lernt neben Georg, der sich in diesem Film als Pädophiler outet, den Anfang 30-jährigen Chris und den 17-jährigen Max kennen. Chris steht Therapieangeboten kritisch gegenüber, er sagt, er weiß sich so zu benehmen wie es die Gesellschaft verlangt: „Ich bin kein Arschloch!“ Max, dem das Charité-Jugendprogramm „Du träumst von ihnen“ eine essentielle Hilfe ist um den Alltag zu ordnen, hätte ohne Therapeuten vermutlich nur schwer Klarheit über seine Sexualität und Lebensrealität bekommen. Neben Angehörigen wie Georgs Schwester oder dem Vater von Max kommen in der Reportage u. a. ein Arzt des Charité-Projekts „Kein Täter werden“ zu Wort (…).“ (Quelle)